Erdgasförderung

Fein raus - statt Feinstaub

Jetzt bis zu € 1000,- Prämie kassieren!

Die Aktion gilt derzeit für Bestellungen und Inbetriebnahmen bis 31.12.2016.

Mit Erdgas haben Sie es nicht nur angenehm warm, Sie sind auch fein raus. Vor allem deshalb, weil Sie einen wertvollen Beitrag zur Reduzierung von Feinstaub in Graz leisten. Beim Verbrennen einer Tonne Braunkohle entstehen zum Beispiel 94 kg Feinstaub, bei Erdgas dagegen ganze 0 kg. Und damit sind wir alle fein raus.

Eine Förderaktion für Erdgas und Fernwärme von dem Land Steiermark und der Energie Graz.

Teilnahmebedingungen für Objekte in Sanierungsgebieten im Sinne des
§ 2 Stmk. Luftreinhalteverordnung 2011, LGBl. Nr. 2/2012 idF LGBl. Nr. 116/2014 im Versorgungsgebiet der Energie Graz:

  • Die Aktion gilt für Erdgas-Neukunden der Energie Graz.
  • Die Aktion gilt nur für Privatkunden; in Grenzfällen behält sich die Energie Graz die Entscheidung vor. Die endgültige Zusage auf die Förderung erfolgt ausschließlich durch die Energie Graz.

Geltungsbereich der Aktion:

  • Heizungsumstellungen auf Erdgas bzw. bei bestehenden Erdgasanlagen für zusätzlich angeschlossene Wohnungen. Im Hinblick darauf, dass Fernwärme und Erdgas die Zielenergien für Feinstaubeinsparung sind und eine Umstellung von einer der beiden Energien auf die andere keine weitere Einsparung bringt, sind Umstellungen von Fernwärme auf Erdgas nicht förderbar.
  • Einbau von Erdgasheizungen bei neu errichteten Einfamilienhäusern (Förderung nur durch die Energie Graz).
  • Das Objekt muss an einer bestehenden oder an einer neu zu errichtenden Erdgasleitung der Energie Graz liegen. Voraussetzung dabei ist die technische und wirtschaftliche Realisierbarkeit.
  • Die Dauer der Aktion ist befristet und dem Kostenvoranschlag zu entnehmen.
  • Die Förderung durch die Energie Graz und das Land Steiermark ist nur dann möglich, wenn für diese Anlage keine weitere Förderung des Bundes und keine weiteren Förderungen bzw. Preisnachlässe der Energie Graz in Anspruch genommen werden oder wurden und die Wirtschaftlichkeit des Anschlusses eine Förderung zulässt.
  • Der Förderbetrag der Energie Graz und des Landes Steiermark wird nach fristgerechter Inbetriebnahme als Gutschrift verbucht.
  • Die maximale Gesamtförderung darf den Anschlusskostenbeitrag nicht überschreiten; sind die Anschlusskosten niedriger als die Fördergrenzen, erfolgt eine aliquote Förderung durch das Land Steiermark sowie durch die Energie Graz.
  • Mit Inbetriebnahme der Heizanlage und Inanspruchnahme dieser Aktion ist eine Bindefrist von drei Jahren (Erdgasbezug aus dem Netz der Energie Graz) gekoppelt.
  • Die Teilnahme an der Aktion ist nur möglich, wenn alle Bedingungen erfüllt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Förderungswerber erteilt ausdrücklich seine Zustimmung, dass alle zur Abwicklung der Förderung erforderlichen Daten an die zuständigen Stellen des Landes Steiermark weitergegeben werden.

Maximale Bruttoförderung je Wohneinheit:

Umstellung auf Erdgas Land EGG Summe
Einfamilienhaus € 400,-- € 600,-- € 1.000,--
Mehrfamilienhaus mit bis zu 4
Wohnungen
€ 200,-- € 300,--   € 500,--
Mehrfamilienhaus mit bis zu 20
Wohnungen
€ 150,-- € 250,-- € 400,--
Mehrfamilienhaus mit über 20
Wohnungen
 
€ 100,-- € 150,-- € 250,--

Die Energie Graz GmbH fördert bei Nutzung von Erdgas Einfamilienhäuser auch im Falle des Neubaues mit 600 Euro entsprechend der oben angeführten Bedingungen.

Schriftgröße: A A